Mangelernährung: Test für Erwachsene

Wann der Ernährungszustand getestet werden sollte

Fühlen Sie sich in letzter Zeit schlapp? Haben Sie oder Ihr Angehöriger Kraft und Energie verloren? Falls Sie diese Anzeichen bei sich oder einem Ihrer Angehörigen beobachten konnten, empfiehlt es sich den Ernährungszustand zu überprüfen.

Der Test auf Mangelernährung kann Sie unterstützen Ihren Ernährungszustand, sowie das Risiko einer Mangelernährung einzuschätzen. Bitte besprechen Sie die Ergebnisse mit Ihrem behandelnden Arzt und suchen Sie ihn bei Anzeichen einer Mangelernährung umgehend auf.

Die Folgen eines reduzierten Ernährungszustands

Ist der Ernährungszustand in einem kritischen Bereich, so liegt in der Regel auch ein Nährstoffmangel vor. Sie fühlen sich oft Müde und schwach und haben ein höheres Infektionsrisiko.
Oft tritt als Folge eines reduzierten Ernährungszustands eine Mangelernährung auf.

Die Folgen von Mangelernährung

Eine Mangelernährung tritt häufig krankheitsbedingt oder altersbedingt auf. In dieser Zeit ist Ihr Körper bereits angeschlagen, weshalb die Folgen einer Mangelernährung zahlreich und vielfältig sind: das Immunsystem wird geschwächt, die Muskulatur baut sich vermehrt ab und die Infektionshäufigkeit steigt.

Wie kann man eine Mangelernährung vorbeugen?
Gerade im Alter oder bei vorliegender Krankheit kann sich eine unzureichende Ernährung beträchtlich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken. Um dem vorzubeugen, sollte mithilfe eines Tests auf Mangelernährung und der Einstufung des Ernährungszustands ermittelt werden, ob es einer speziellen Ernährung bedarf. Mit medizinischer Trinknahrung können Energie- und Nährstofflücken geschlossen werden und so die Lebensqualität der Menschen erhöht werden.

Sie befinden sich bereits in einer Ernährungstherapie?

Sind Sie bereits in Behandlung, bitten wir Sie, den Test auf Mangelernährung zum aktuellen Zeitpunkt nicht durchzuführen oder vorher mit Ihrem Arzt zu besprechen. Sollten Sie Fragen zur Ernährungstherapie haben, wenden Sie sich gern an unser Ernährungsteam. Wir beraten Sie gerne und klären alle Fragen in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Test auf Mangelernährung

Der zugrundeliegende Test ist das sogenannte Malnutrition Universal Screening Tool (MUST-Screening). Dieses ist eine international anerkannte Methode und wird von Fachgesellschaften, z.B. von der DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V.), empfohlen. Mithilfe dieses Testes wird das Gesamtrisiko für das Vorliegen einer Mangelernährung ermittelt. Nach den Kriterien der Europäischen Gesellschaft für Klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN) wird zwischen einem geringen, mittleren oder hohen Risiko für eine Mangelernährung unterschieden.

Mangelernährung: Testergebnis

Bitte besprechen Sie anschließend das Ergebnis mit Ihrem Arzt, um mit ihm die nächsten Schritte zu besprechen und gegebenenfalls mit einer Ernährungstherapie zu beginnen.

Jetzt Fortimel Probierpaket im Shop kaufen

Exklusive Betreuungsprogramme und günstige Probierpakete direkt von Europas Marktführer.