Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung 2018

Kassel/Erlangen, 21. Juni 2018 – Im Rahmen der 17. Dreiländertagung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) in Kooperation mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE) und der Gesellschaft für Klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) wurde in Kassel der mit 5.000 Euro dotierte Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung 2018 verliehen. In diesem Jahr wurden gleich zwei Wissenschaftler ausgezeichnet: Dr. Michele Gasser, Zentrum für bariatrische Chirurgie, Bern, für ihre Untersuchung zur Notwendigkeit der Messung der Blutzuckerregulation nach bariatrischer Chirurgie sowie Dr. Michael Linecker, Universitätsspital Zürich, für seine Forschungsarbeit über den protektiven Einfluss von n-3 Fettsäuren vor Leberoperationen bei Mäusen.

Dr. Michele Gasser untersuchte die Häufigkeit einer gefährlichen Hypoglykämie nach einem bariatrischen Magenbypass. Dazu wurden im Rahmen dieser Kohortenstudie konsekutiv insgesamt 113 Patienten eingeschlossen. Diese erhielten ein standardisiertes kohlehydratreiches Mahl. Danach wurde bei allen zu 5 festgelegten Zeitpunkten der Blutzucker- und Insulinspiegel gemessen. Insgesamt entwickelten über 13 Prozent der Patienten eine gefährliche Hypoglykämie. Deshalb wird empfohlen, bei dieser Patientengruppe den Blutzuckerspiegel nach Operation standardmäßig zu messen.1

Dr. Michael Linecker befasste sich in einer tierexperimentellen Interventionsstudie damit, ob n 3 Fettsäuren einen protektiven Einfluss bei Vorliegen einer Fettleber von Mäusen haben. Dazu wurde eine standardisierte Fettleber induziert und dann der Einfluss der Fettsäuren auf Verbesserung von Leberparametern und Operationsfähigkeit gemessen. Es zeigte sich, dass die Behandlung mit diesen n-3-Fettsäuren die Regenerationsfähigkeit der Leber gesteigert wird, der Ischämie-Reperfusionsschaden verringert wird und auch ein hemmender ein Effekt auf Lebertumoren besteht. Auf Basis dieser Erkenntnisse wurde am Universitätsspital Zürich eine randomisiert kontrollierte Doppelblindstunde für Patienten mit Leberoperationen initiiert.2

Die Preisverleihung nahmen das Jurymitglied Prof. Dr. Kristina Norman, Universitätsmedizin Charité Berlin, und Dr. Dietmar Stippler von der Nutricia GmbH, vor. „Die prämierten Studien zeigen eine hohe wissenschaftliche und praktische Relevanz auf, da die Ergebnisse neue Ansätze für die große Bandbreite und den hohen Stellenwert der medizinischen Ernährungsforschung eröffnen“, so Norman. „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr gleich zwei Wissenschaftler mit dem Nutricia Förderpreis auszeichnen zu können, die sich sowohl für Grundlagenforschung als auch für deren praktische Anwendung einsetzen. Wissenschaftlicher Fortschritt im Bereich Ernährungsmedizin ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit Stiftung und Verleihung dieses Förderpreises möchten wir dazu einen Beitrag leisten“, ergänzt Dietmar Stippler.

Bereits seit 2002 verleiht die Nutricia GmbH jährlich den Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung (ehemals Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis) an Nachwuchswissenschaftler. Der mit 5.000 Euro dotierte und in Kooperation mit DGEM und GESKES verliehene Preis soll junge Forscher dabei unterstützen, neue Erkenntnisse in einem der vielfältigen Themenbereiche der Ernährungsmedizin zu gewinnen. Ziel der Förderung ist, die Versorgung von Patienten, die auf medizinische Ernährung angewiesen sind, kontinuierlich zu verbessern.

Spezialist auf dem Gebiet der medizinisch enteralen Ernährung 

Die Nutricia GmbH mit Sitz in Erlangen ist Spezialist für medizinisch enterale Ernährung. Das Unternehmen bietet Konzepte zur Patientenversorgung im stationären und ambulanten Bereich. Zum Sortiment gehören Trink- und Sondennahrung für Kinder und Erwachsene, Applikationssysteme, Ernährungssonden und Ernährungspumpen sowie spezielle Produkte zur Ernährungstherapie bei seltenen, erblichen Stoffwechselstörungen. International ist Nutricia ein Teil der Medical Nutrition Sparte von Danone.

Weitere Pressemeldungen der Nutricia GmbH finden Sie auch unter www.nutricia.de/presse/

Ansprechpartner für die Redaktionen:

NUTRICIA GmbH
Danone Medical Nutrition
Heike Dammann
Externe Unternehmenskommunikation
Allee am Röthelheimpark 11
91052 Erlangen
Tel.: +49 (0) 9131 7782-313
E-Mail: heike.dammann@nutricia.com
www.nutricia.de
 

Dr. Michele Gasser

Zentrum für bariatrische Chirurgie, Bern, wurde im Rahmen der DGEM Dreiländertagung in Kassel mit dem Nutricia Förderpreis 2018 ausgezeichnet. Den Preis erhielt sie für ihre Untersuchung zur Notwendigkeit der Messung der Blutzuckerregulation nach bariatrischer Chirurgie.

JPG, 2 MB

Dr. Michael Linecker

Universitätsspital Zürich, ist einer der Preisträger des Nutricia Förderpreis 2018. Er erhielt die Auszeichnung für seine Forschungsarbeit über den protektiven Einfluss von n-3 Fettsäuren vor Leberoperationen bei Mäusen.

JPG, 227 KB

Quellen

  1. Gasser M et al. Is testing for postprandial hyperinsulinemic hypoclycemia after gastric bypass necessary? Clinical. Nutrition 2017; 
  2. Linecker M et al. Omega-3 Fatty Acids protect Fatty and Lean Mouse Livers after Major Hepatectomy” Annals of Surgery 2017