Hummer mit Spinat und Zartweizen

Zubereitung


HUMMER BISQUE

  • Zunächst den Hummer in Körper, Zangen und Schwanz zerteilen und zusammen mit gehackter Zwiebel, Karotte, Lauch und Tomate in einem Topf mit 2 Esslöffeln Olivenöl leicht anbraten.
  • Die Hummerschalen zugeben und 10 – 15 Minuten sautieren. Den Brandy zugeben und flambieren, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist. Den Weißwein und das Wasser zugeben und die Mischung zum Kochen bringen.
  • Die Hitze reduzieren und 30 – 40 Minuten köcheln lassen. Die Suppe über einem großen Topf durch ein Sieb passieren und dabei die festen Teile in das Sieb drücken, um möglichst viel Flüssigkeit zu gewinnen. Die Textur der Bisque mit 2 Messlöffeln Nutilis Clear anpassen.

COURT-BOUILLON

  • In einem großen Topf 500 ml Wasser mit Zwiebel, Karotte, Lauch, 10 schwarzen Pfefferkörnern, ½ Zitrone und den Hummerzangen zum Kochen bringen.
  • 20 Minuten köcheln lassen. Flüssigkeit durchseihen und aufbewahren.

HUMMER-PÜREE

  • Das Hummerfleisch in der Court-Bouillon kochen. Nach 5 – 10 Minuten durch ein Sieb gießen und das Hummerfleisch mit ca. 100 ml Court-Bouillon pürieren.
  • Salz und schwarzen Pfeffer zugeben und die Textur des Pürees bei Bedarf mit 1 Messlöffel Nutilis Clear anpassen.

Tipp

Der Wassergehalt des Gemüses kann dazu führen, dass sich die Textur der Pürees voneinander unterscheidet. Es ist wichtig, dass die Konsistenz ungefähr gleich ist. Dies lässt sich durch die Zugabe von Nutilis Clear erreichen.

SPINATPÜREE

  • Einen großen Kochtopf auf mittlere bis starke Hitze erwärmen. Olivenöl, Knoblauch und Spinat zugeben und gemeinsam sautieren, bis der Spinat zusammengefallen ist.
  • Den Spinat mit 80 ml Court-Bouillon pürieren, bis ein glattes Püree entstanden ist. Durch ein Sieb passieren und nach Geschmack mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Die Textur mit 1 Messlöffel Nutilis Clear anpassen.

PÜREE AUS ZARTWEIZEN

  • Den Zartweizen in ein Sieb geben. Den Weizen unter laufendem Wasser abspülen und gelegentlich umrühren, bis das Wasser klar ist.
  • 500 ml Fischbrühe erhitzen, den Weizen zugeben und rühren, bis die Fischbrühe aufkocht. Die Hitze reduzieren und den Weizen 25 – 30 Minuten köcheln lassen, bis die Körner zart sind.
  • Den gekochten Weizen vom Herd nehmen und pürieren. Durch ein Sieb passieren und nach Geschmack mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.

SERVIERVORSCHLAG

  • Aus dem Hummerpüree ein Klößchen formen und auf den Teller geben. Weitere Klößchen aus Spinat- und Weizenpüree formen. Dann etwas Bisque über die drei Püree-Klößchen gießen.

Zutaten für die Hummer-Bisque

  • 1 Hummerschale (vom Hummer oben)
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 1 Stange Lauch (gehackt)
  • 1 kleine Karotte (gehackt)
  • 1 Tomate (gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 240 ml Brandy
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Messlöffel Nutilis Clear

Zutaten für die Court-Bouillon

  • 1 Hummer (Zangen und Fleisch)
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Zwiebel (gehackt)
  • 1 Karotte (gehackt)
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für das Spinatpüree

  • 300 g Spinat (gewaschen)
  • 1 Knoblauchzehe (in Stücke geschnitten)
  • 1 EL Olivenöl (extra vergine)
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 80 ml Court-Boullion

Zutaten für das Zartweizenpüree

  • 100 g Zartweizen
  • 500 ml Fischbrühe
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Nährwert pro Portion (1 Portion ≈ 200 g)

    • Kalorien 334,4 kcal
    • Kohlenhydrate 27,9 g
    • Ballaststoffe 6 g
    • Eiweiß 52,6 g
    • Fett 8,9 g