Symptome der Mukoviszidose

Bei Mukoviszidose entsteht durch die Veränderung im CFTR-Gen ein Ungleichgewicht im Salz-Wasser-Haushalt der Körperzellen. Ein zähflüssiger Schleim bildet sich, der die Funktion vieler Organe beeinträchtigen kann. Vor allem die Lunge macht vielen Eltern von Mukoviszidose-Kindern Sorgen, denn der Schleim in der Lunge kann kaum abgehustet werden und bietet einen guten Nährboden für Bakterien. Die Bakterien verursachen häufige Entzündungen, wodurch das Lungengewebe langfristig stark angegriffen wird. Auch die Verdauungsorgane, z. B. die Bauchspeicheldrüse, die Leber und der Darm, können betroffen sein. 

Typische Anzeichen für eine Mukoviszidose

  • Chronischer Husten (meistens mit Schleimproduktion)
  • Schwere Lungenentzündungen 
  • Ungewöhnlich salziger Schweiß
  • Verdauungsstörungen (z. B. fettige Stühle, Blähungen, Verstopfung und Darmverschluss)
  • Unterernährung und Wachstumsstörungen

Mukoviszidose ist bei jedem Kind anders, denn sowohl die Mutation des CFTR-Gens als auch der Krankheitsverlauf können sehr unterschiedlich sein. Daher braucht jedes Kind eine individuelle Behandlung. Mit zunehmendem Alter können weitere Komplikationen hinzukommen, wie z. B. Leber- und Nierenprobleme oder Diabetes.

Symptome frühzeitig erkennen

Erkennen Sie Symptome bei Ihrem Kind wieder? Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Kind an Mukoviszidose erkrankt ist, wenden Sie sich umgehend an Ihren Kinderarzt, um ein Diagnoseverfahren einzuleiten!

Wir unterstützen Sie ganz persönlich…

Wenn Sie Fragen zu unserer Trink- und Sondennahrung oder der dazugehörigen Applikationstechnik haben, nehmen Sie einfach telefonischen Kontakt mit dem Team unserer Produkt- und Ernährungsberatung auf. Unsere kompetenten Ansprechpartner nehmen sich gerne Zeit für Ihre Fragen und finden gemeinsam mit Ihnen passende Lösungen.

Kontakt zu Nutricia